LINKS

PODCAST

 

von Chris Cuhls, Eventregisseur

Folge 50: ablaufregisseur.de/susanne-schmelcher-whats-next-events-im-wandel-wne050

 

Susanne Schmelcher: What’s Next? – Events im Wandel // WNE050:

THEATER REGIE – Ästhetische Gestaltung

 

Das physisch-mitgenommen-Sein macht das Theater besonders: Menschen werden ergriffen, mitgezogen, überrascht und fasziniert. Regisseurin Susanne Schmelcher bringt diese Erlebnisse auf die Bühne (oder auch in den Stadtraum). Sie berichtet über Unterschiede und Gemeinsamkeiten von Theater und Event. In ihren Anfängen arbeitete sie im Nationaltheater Mannheim, realisierte Projekte in der freien Szene als Regisseurin und Choreografin und inszeniert seit 2013 unter anderem in Konstanz oder dem Theater im Bauturm in Köln. 

Warum Inszenierungen wichtig für unser Gemeinschaftsgefühl sind, ob ein Theater-Abend ohne Konflikt funktioniert und was wir unbedingt vom Theater lernen sollten, habe ich in diesem anregenden Gespräch erfahren.

 


Erfolgsfassung von KLEINER MANN - WAS NUN? bei Hartmann & Stauffacher

 

 

 

 

 

 

 

 

Nach dem großen Erfolg der Uraufführungsfassung am Bauturm Theater in Köln im September 2018 gibt es die neue Theaterfassung des bekannten Romans von Hans Fallada, die sich an dem erst 2016 wiederentdeckten Originalmanuskript orientiert und neue politische Passagen und Deutungen enthält, zum Nachspielen über den h&s Verlag. Die Fassung von Susanne Schmelcher ist für 1 D und 2 H konzipiert und ein echtes Schauspielerstück mit vielen Rollenwechseln, perfekt für kleine und mittlere Bühnen.

www.hsverlag.com/werke/detail/t7037

 

"Wie schön wäre es, als Robinson allein auf einer einsamen Insel zu wohnen! Doch das können sich nur Reiche leisten. Pinneberg aber ist nur ein kleiner Angestellter - wenn er überhaupt einen Job hat. Hans Fallada hat ihn in seiner Erzählung "Kleiner Mann - was nun?" zur Hauptperson gemacht. Im Theater im Bauturm ist jetzt eine beeindruckende Bühnenfassung zu sehen."

 

Report-K / 02.10.2018

 

"Solidarität der Angestellten. Appell an das deutsche Volk, Volksgemeinschaft. Es gibt nur eine Gemeinschaft, die Gemeinschaft der Mikroben. Verreck schon, was kommt es auf dich an, es gibt Millionen wie dich."

(Kleiner Mann - was nun?, Theaterfassung von Susanne Schmelcher nach der 2017 im Aufbau Verlag neu erschienenen Romanfassung von Hans Fallada)

 


Koproduktion mit dem chilenischem Colectivo Zoológico 

Nimby | Not in my backyard

im Rahmen des Iberoamerikanischen Theaterfestivals ¡Adelante!

www.adelante-festival.de

Premiere: April 2017 Vorstellungen in Heidelberg und Santiago de Chile

Übersetzung: Susanne Schmelcher

 

Eine chilenische Ökokommune. Die Bewohner grenzen sich durch viel Grün um ihre Häuser vom Rest der grauen Metropole ab. Doch die Gemeinschaft fühlt sich bedroht! Sie bangt um ihre Existenz und den Verlust ihres Lebensstils als die Stadtverwaltung beschließt den Bebauungsplan des Viertels zu ändern, um Sozialwohnungen zu ermöglichen. Jetzt geht die Kommune auf die Barrikaden. Im Kampf gegen »die anderen« entdecken sie ein neues Wir-Gefühl, das ihnen mit Erreichen eines gewissen Wohlstands und bourgeoiser Attitude verloren gegangen war. Doch ihr Aufbegehren findet kein Gehör. Verzweifelt und ohne Lösung für ihr Problem, vernetzten sie sich international mit anderen alternativen Bewegungen und stellen Kontakte bis nach Deutschland her. Zwei deutsche Experten für territoriale Konflikte dieser Art werden kurzerhand in die Gemeinschaft eingeladen. Man hofft auf Verbündete, die mit den geeigneten Rezepten dienen können, den Gedanken zu formulieren: sozialer Wohnungsbau ja, aber »Not in my Backyard!«

 

Mehr Infos: www.colectivozoologico.cl/-nimby-.html


ÜBER THEATERREGIE

 

Gastbeitrag auf der Seite von Chris Cuhls, Eventregisseur

http://ablaufregisseur.de/theaterregie/

TERMINE

MADONNAS LETZTER TRAUM (Susanne Schmelcher nach dem Roman von Doğan Akhanlı)

Sa. 25.02.2023 ❘ 19 Uhr

Theater im Bauturm Köln

Mi. 01.03.2023

Do. 02.03.2023

Staatstheater Mainz, U17

 

LIVENAME - Ein Stück über Gender und Geschichte (Frederik Müller)

Fr. 10.02.2023 ❘ 20 Uhr

Sa. 11.02.2023 ❘ 20 Uhr

So. 12.02.2023 ❘ 19 Uhr

Fr. 24.02.2023 ❘ 20 Uhr

Sa. 25.02.2023 ❘ 20 Uhr

So. 26.02.2023 ❘ 17 Uhr

Chawwerusch Theater Herxheim

 

TSCHICK (Robert Koall nach Wolfgang Herrndorf)

Do. 09.03.2023 ❘ 11 Uhr

Di. 28.03.2023 ❘ 11 Uhr

Mi. 29.03.2023 ❘ 11 Uhr

Do. 30.03.2023 ❘ 11 Uhr

Mo. 24.04.2023 ❘ 19.30 Uhr

Theater und Orchester Heidelberg, Alter Saal

 

ICH FÜHL'S NICHT (Susanne Schmelcher nach dem Comic von Liv Strömquist)

Sa. 01.04.2023 ❘ 19.30 Uhr

Do. 13.04.2023 ❘ 20 Uhr

Fr. 14.04.2023 ❘ 11 + 20 Uhr

Do. 20.04.2023 ❘ 20 Uhr

Fr. 28.04.2023 ❘ 20 Uhr

Tiroler Landestheater Innsbruck, Kammerspiele


Susanne Schmelcher

Regisseurin

E-Mail: regie@susanne-schmelcher.de